Aktualisiert am 18. Dezember 2020
BSB Kreisverband Forchheim
Mitglied des Bayerischen Soldatenbundes 1874

Aktuell

Sehr geehrte Vorsitzende,

liebe Kameraden,

 

ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Ein Jahr, in dem nur ganz kurz zu Jahresanfang Aktivitäten im Vereinsleben möglich waren. Wir mussten heuer nicht nur auf unsere Friedenswallfahrt, auf Jubiläen, Festivitäten und Grillabende verzichten. Nein, nicht einmal kameradschaftliche Treffen, Sitzungen und Versammlungen waren möglich.

 

Während ich in bestimmten Situationen zum einen froh war, Stress und Termindruck zu entkommen habe ich dennoch oftmals anderweitig die Gemeinschaft, Geselligkeit und Kameradschaft vermisst und ich möchte behaupten, dass es nicht nur mir so ergangen ist.

 

Ich hoffe und wünsche mir, dass nur einige wenige Kameraden dieses eingeschränkte Vereinsleben als „Tür zum Ausstieg“ nutzen und unseren Kameradschaften – getreu unserem Leitspruch „In Treue fest“ – weiterhin die Treue halten.

 

Euch und euren Familien wünsche ich noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit sowie ein frohes und erholsames Weihnachtsfest. Für das kommende Jahr wünsche ich uns allen unsere „alte Normalität“ zurück, alles Gute und allem voran natürlich viel Gesundheit.

 

Mit kameradschaftlichem Gruß

Roland Schäfer

Kreisvorsitzender

++++++++++

*** KREISVERSAMLUNG ENDGÜLDIG ABGESAGT ***

Hallo Kamerad(in)en, aus gegebenen Anlass (Corona Virus) wird in 2020 keine Kreisversammlung mehr stadtfinden!

Wir wünschen all unseren Kameradschaften durchhaltevermögen und vor allen dingen Gesundheit!

Vielen Dank für Euer Verständnis

Eure Kreisvorstandschaft

++++++++++

Kreisehrenmitglied und langjähriger Kreisschießwart Robert Lang aus Neunkirchen plötzlich verstorben.




Wer es terminlich einrichten kann, möge bitte unserem verdienten Kameraden die letzte Ehre erweisen.

Mit kameradschaftlichem Gruß
Roland Schäfer
Kreisvorsitzender

++++++++++

30. Friedenswallfahrt des BSB-Kreisverbandes Forchheim
in Pinzberg

Bereits zum 30. Male trafen sich die Ortskameradschaften im Kreisverband Forchheim des Bayerischen Soldatenbundes in Pinzberg um gemeinsam der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken und für den Frieden zu beten. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung vom damaligen Kreisvorsitzenden Hans Deuerlein aus Affalterthal.

Zunächst fand am Ehrenmal in der Ortsmitte die Ehrung der gefallenen, verstorbenen und vermissten Kameraden statt. Die Fahnenabordnungen nahmen dazu im Halbkreis Aufstellung und Fackelträger standen beiderseits des Denkmals. Kreisvorsitzender Roland Schäfer erinnerte an die Gründung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge nach Ende des Ersten Weltkrieges vor genau 100 Jahren und mahnte, dass gegenwärtig in der Welt immer noch massenhaft gestorben wird. Auch deutsche Soldaten verlieren gegenwärtig bei Einsätzen in Krisenherden in der Welt ihr Leben oder ihre Gesundheit. Opfer, deren Existenz gerne im öffentlichen Leben verschwiegen wird.

Anschließend zogen die Wallfahrer zum Lohranger, wo bereits für den Gottesdienst im Freien neben der Marienkapelle alles vorbereitet war. Pfarrer Michael Gereth predigte über das Thema „Habgier“ aus dem Lukasevangelium und wies auf den „wahren Schatz“ des Lebens hin. Dieser liege nicht darin im Überfluss zu leben und materielle Güter anzusammeln, so Gereth.

BSB-Kreisvorsitzender Roland Schäfer dankte Pfarrer Gereth für den eindrucksvollen Gottesdienst. Sein Dank galt auch allen Helferinnen und Helfern, die zur Ausrichtung dieses Gedenktages beigetragen hatten. Insbesondere der Soldatenkameradschaft Gosberg unter der Leitung von stv. Kreisvorsitzenden Norbert Wiemann, die für die Organisation und Bewirtung verantwortlich war. Die musikalische Begleitung der Wallfahrt und des anschließenden gemütlichen Teils wurde von den Pinzberger Musikanten übernommen.

Text:
Roland Schäfer

Bilder: Reinhard Spörl


Pfarrer Michael Gereth mit Wallfahrtsführer Martin Eismann während des Gottesdienstes.


Kreisvorsitzender Roland Schäfer bedankt sich im Kreis der Fahnenabordnungen bei Pfarrer Gereth und den freiwilligen Helfern.

++++++++++

Wolfgang Schmitt nun Ehrenkreisvorsitzender

Die diesjährige Kreisversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 - Kreisverband Forchheim fand im gut besuchten Sportheim in Hetzles statt. Dem BSB-Kreisverband Forchheim schließen sich aktuell 36 Ortskameradschaften an.

Der Ortsvorsitzende der Soldatenkameradschaft Hetzles, Michael Schmitt begrüßte alle Ortsvorsitzenden, Kameraden und Frauen, die Kreisvorstandschaft mir ihrem Kreisvorsitzenden Wolfgang Schmitt, Bürgermeister Franz Schmidtlein sowie Landrat Dr. Hermann Ulm. Nach einer kurzen Vorstellung des Vereins verwies er auf das 120jährige Jubiläum der Soldatenkameradschaft Hetzles am 29. und 30. Juni 2019.


Nach den Grußworten durch Bürgermeister Schmidtlein und Landrat Ulm, die den scheidenden Kreisvorsitzenden Wolfgang Schmitt für seine Arbeit im Kreisverband dankten, überreichte Bürgermeister Schmidtlein als äußeres Zeichen der Anerkennung den Ehrenkrug der Gemeinde Hetzles an Wolfgang Schmitt.


Zur Totenehrung spielte Kamerad Johannes Schmitt das Lied vom "Guten Kameraden" auf seiner Trompete.

 

Wolfgang Schmitt begrüßte alle Ehrenmitglieder des Kreisverbandes und appellierte an die Ortskameradschaften, künftig vermehrt Mitgliederwerbung zu betreiben und zugleich darauf hinzuwirken, das Ansehen der Bundeswehr in der Bevölkerung zu stärken. Der Kreisverband Forchheim sei ein Aushängeschild im Bezirk Oberfranken. Abschließend bedankte er sich bei der gesamten Kreisvorstandschaft für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

 

Kreiskassier Richard Stark trug einen ausführlichen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Wilhelm Bohn und Paul Steins bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung.

 

In Vertretung des erkrankten Geschäftsführers Josef Rauh verlas der stellvertretende Kreisvorsitzende Roland Schäfer das Protokoll der letztjährigen Versammlung.

 

Kreisschießwart Robert Krauthöfer berichtete vom Kreisschießen 2018 und der Preisverleihung in Neunkirchen-Baad.

 

Der Reservistenbeauftragte Josef Güthlein dankte allen Reservisten für ihren Einsatz vor allem beim Volkstrauertag am Ehrenmal.

 

Nach den Berichten wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

 

Die anstehenden Neuwahlen wurden souverän von Paul Steins geleitet und brachten folgendes, einstimmiges Ergebnis:

Als 1. Kreisvorsitzender wurde Roland Schäfer aus Hetzelsdorf gewählt. Seine beiden Stellvertreter sind Michael Schmitt aus Hetzles sowie Norbert Wiemann aus Gosberg. Als Kreiskassier wurde Richard Stark ebenso wie Josef Rauh als Geschäftsführer wiedergewählt.

 

Kreisschießwart Robert Krauthöfer und der Reservistenbeauftragte Josef Güthlein wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer fungieren Edgar Escherich, Jürgen Gogolok, Alfred Hetz, Christine Hänfling, Winfried Schüpferling und Reinhard Spörl. Kassenprüfer bleiben Wilhelm Bohn und Paul Steins.

 

Der neu gewählte Kreisvorstand Roland Schäfer und sein Stellvertreter Michael Schmitt verabschiedeten den Kameraden Otto Simmerlein, der als Beisitzer seit 2001 in der Kreisvorstandschaft tätig war und nun nicht mehr zur Wahl antrat. Er erhielt den BSB-Porzellanlöwen sowie eine Flasche BSB-Wein.

 

Höhepunkt war nun die Ernennung des bisherigen Kreisvorsitzenden Wolfgang Schmitt zum Ehrenkreisvorsitzenden. In Würdigung und Anerkennung seiner langjährigen Verdienste um den BSB-Kreisverband Forchheim nahm er aus den Händen von Kreisvorstand Roland Schäfer und seinem Stellvertreter Michael Schmitt die Ernennungsurkunde entgegen. Wolfgang Schmitt war seit 1978 zunächst 15 Jahre als Beisitzer im Kreisverband tätig. Nach acht Jahren als Geschäftsführer übte er ab 2001 das Amt des Stellvertretenden Kreisvorsitzenden aus bevor er 2005 zum 1. Kreisvorsitzenden gewählt wurde. Roland Schäfer überreichte ihm einen Weinkorb und seine Frau Rosa erhielt als Dankeschön einen Blumenstrauß.

 

Schäfer lud alle Kameraden noch zur 30. Friedenswallfahrt am 04.08.2019 nach Pinzberg ein und Kamerad Dreßel verwies auf das 100jährige Jubiläum der Soldatenkameradschaft Kleingesee am 13./14. Juni 2020.

 

Beisitzer Reinhard Spörl informierte die Versammlung über die neu geschaffene Internetseite des Kreisverbandes Forchheim. Um die Seite mit Leben zu füllen braucht er nun Informationen der Ortskameradschaften. 

Da keine weiteren Wortmeldungen mehr anstanden beschloss Roland Schäfer die harmonisch verlaufende Versammlung mit dem Wahlspruch: "In Treue fest". 

(Bericht: Schäfer/Schmitt)



Wahlergebnis der Kreisvorstandschaftswahlen vom 17. März 2019:
1. Kreisvorsitzender Roland Schäfer Hetzelsdorf
2. Kreisvorsitzender Michael Schmitt Hetzles
3. Kreisvorsitzender Norbert Wiemann Gosberg
Kreisgeschäftsführer Josef Rauh Poxdorf
Kreiskassier Richard Stark Effeltrich
Kreisreservistenbeauftragter Josef Güthlein Langensendelbach
1. Kreisschießwart Robert Krauthöfer Rosenbach
2. Kreisschießwart Christine Hänfling Rödlas
       
Ausschußmitglieder: Jürgen Gogolok Poppendorf
  Christine Hänfling Rödlas
  Alfred Hetz Morschreuth
  Edgar  Escherich Weingarts
  Winfried Schüpferling Gosberg
  Reinhard Spörl Weingarts
 
Die "neue" und "alte" Kreisvorstandschaft einschließlich unseres Landrater Dr. Hermann Ulm (6 v.re).
(Weitere Bilder in der Galerie)
Aktualisiert am 18. Dezember 2020
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden